Lagerdauer

Zwei Wochen (Sonntag bis Samstag)

Teilnehmerzahl:

Zwischen 25 und 36 Kinder mit Diabetes im Alter zwischen 7 und 16 Jahren.

Unterkunft

Das Berner Diabetikerlager ist ein Hauslager. Wir sind stets bemüht, komfortable Lagerhäuser zu finden, die unseren Bedürfnissen (Platz, Hygiene, genügend sanitäre Einrichtungen, usw.) entsprechen.

Kosten

Der Lagerbeitrag für ein Kind beträgt CHF 440 (für Nichtmitglieder einer regionalen Diabetesgesellschaft CHF 540). Melden Sie sich bei der Hauptleitung, falls Sie den vollen Betrag nicht bezahlen können. Aus finanziellen Gründen soll kein Kind zu Hause bleiben müssen.

Geschichte

1941 wurde ein erstes schweizerisches Ferienlager für jugendliche Diabetesbetroffene im Berner Oberland durchgeführt. Seit dem Bestehen der regionalen Diabetes-Gesellschaften werden die Lager von den Gesellschaften in den Kantonen Aargau, Basel, Bern und Zürich, der französischen Schweiz und dem Tessin organisiert.

Betreuung

  • Hauptleitung (2)
  • Gruppenleiterinnen und -Leiter (8-10)
  • medizinische Fachpersonen des Inselspital Bern (Arzt oder Ärztin und eine diplomierte Pflegeperson) (2)
  • Ernährungsberaterinnen und -Berater der Ernährungsfachhochschule Bern (4-5)

Verpflegung

  • Sechs Mahlzeiten (Z‘morge, Z‘nüni, Z‘mittag, Z‘vieri, Z‘nacht und Spätimbiss)
  • Professionelle Ernährungsberaterinnen und -Berater stellen den Menüplan zusammen
  • Speisemengen werden den individuellen Bedürfnissen jedes einzelnen Teilnehmers angepasst und kommen abgewogen auf den Tisch
  • Zur optimalen Kontrolle werden mitgebrachte Esswaren abgegeben und am Ende des Lagers wieder verteilt

Programm

  • Lagerthema (In jedem Lager gibt ein Lagerthema den roten Faden an (z.B. „In geheimer Mission“,„Vagabunden“, „Weltreise“ usw.)
  • Spiel und Sport
  • Vergnügen, Spass, Geselligkeit und Gruppenerlebnisse
  • Medizinische Betreuung und Beratung (Nachtkontrolle, Sprechstunden mit dem Arzt, Betreuung der jüngsten Teilnehmern beim Spritzen, usw.)

Hauptleitung

Aktuell besteht das Hauptleiterteam aus Snupi (Dominik Schittny) und Brätt (Marc Augsburger). Sie waren zuvor mehrere Jahre als Gruppenleiter im Berner Diala aktiv.

Sie organisieren das Lager von A bis Z, übernehmen die Gesamtkoordination und haben die Hauptverantwortung über den Verlauf des Lagers, die Teilnehmer und das Leiterteam.